Made in Germany
Schnelle Lieferung (2-5 Werktage)
Keine versteckten Kosten

Unsere Produkte sind Klimaneutral!

Wir haben es uns als Unternehmen zur Aufgabe gemacht, ökologisch verantwortungsvoll zu handeln. Für uns als Online-Druckerei ist das eine besondere Herausforderung. Denn trotz hocheffizienter Produktionsverfahren unserer Druckerei in Deutschland können wir unsere Produkte nicht komplett ohne CO2-Ausstoß herstellen. Deswegen wird bei einen Kauf in unserem Onlineshop wandmagie.de, automatisch die bei der Produktion entstandene Menge CO2 kompensiert.

Woher weiß WANDMAGIE, wieviel CO2 bei der Herstellung eines Printprodukts entsteht? Für die Produkte des WANDMAGIE Sortiments wurden auf Basis wissenschaftlich anerkannter Verfahren und in Abstimmung mit der Klimainitiative des Bundesverbands Druck und Medien ein CO2-Wert für jedes Produkt errechnet. Berücksichtigt wurden dabei u. a. alle Materialien, deren Anlieferung an die Druckerei, die Nutzung der Maschinen, die Anfahrt der Mitarbeiter zum Unternehmen und der Energieverbrauch für die Gebäudetechnik.

Die Klimainitiative der Druck- und Medienverbände unterstützt ausschließlich Klimaschutzprojekte die dem „Gold Standard“ entsprechen. Der Gold Standard ist der führende unabhängige Qualitätsstandard für Klimaschutzprojekte und wurde seinerseits vom WWF mitentwickelt. Er wird nur an Projekte vergeben, welche nachweislich zur Reduktion von Treibhausgasen führen und sich gleichzeitig positiv auf die lokale Umwelt und soziale Belange der Bevölkerung auswirken.


Projekt zur Aufforstung in Uganda

Das Aufforstungsprojekt 'Kikonda Forest Reserve' (KPR) in Zentral-Uganda ist eines der ersten Aufforstungsprojekte, das mit dem hochwertigen Gold Standard LUF und dem international anerkannten CarbonFix-Zertifikat für seine bemerkenswerten positiven sozialen und ökologischen Auswirkungen ausgezeichnet wurde.

Aufgrund des hohen Holzverbrauchs steuert Uganda auf eine erhebliche Holzknappheit zu. Bislang deckt Holzkohle etwa 90% des ugandischen stetig wachsenden Energiebedarfs. Dieser Bedarf kann nur durch den Import von fossilen Rohstoffen aus den Nachbarländern gedeckt werden.

Das Projekt kombiniert Aufforstungsaktivitäten mit dem Schutz der Biodiversität und der Regeneration des Ökosystems, um degradierte Savannen in naturnahe Wälder zu verwandeln, die hochwertige Harthölzer produzieren und große Mengen an Kohlenstoff binden.

Der Nutzen:

Neben der reinen Klimaschutzwirkung trägt das Projekt zu der Erreichung der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) bei. Die von der UN entwickelten globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung berücksichtigen alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Durch die Mischung von Aufforstungs- und Wiederaufforstungsaktivitäten bewahrt das Projekt die verbleibenden Wälder und schafft ökologische Korridore, wodurch die Vernetzung der Ökosysteme gefördert und die Artenvielfalt verbessert wird. In Zusammenarbeit mit regionalen Nichtregierungsorganisationen wurden auch Studien über die lokale Flora angefertigt. Das Einkommen aus 600 sicheren Arbeitsplätzen (mit gesetzlichem Schutz für die Arbeiter) trägt zur Linderung der lokalen Armut bei, wobei den Mitarbeitern auch Führungs- und Entwicklungsprogramme angeboten werden. Das Projekt wird von einem multikulturellen Team aus Frauen und Männern geleitet, die daran arbeiten, die lokale Gemeinschaft über den Klimawandel und die Bedeutung von Aktivitäten, die sich auf Nachhaltigkeit konzentrieren, aufzuklären. Die Bildungschancen innerhalb der Gemeinde werden durch Programme zum Kapazitätsaufbau in den örtlichen Schulen verbessert.

Emissionsreduktion
ca. 20.000 t CO2e p.a.
Projektstatus
VER, zertifiziert (GS 2990)
Projektstandort
Hoima Region, Uganda
Projektverifizierung
TÜV SÜD Industrie
Service GmbH
Sustainable Development Goals